Der Onlineshop der Zukunft – Innovativ und Benutzerfreundlich

Was macht einen guten Shop aus und wie setzen Sie sich vom Wettbewerb ab

Der Online-Handel ist längst ein etabliertes Medium. Kein großer Konzern kommt heute ohne einen Onlineshop aus. Aber auch kleine Manufakturen und Einzelhändler nutzen vermehrt diesen Vertriebsweg. Wir verraten Ihnen, worauf es ankommt, um mit seinem Shop erfolgreich zu sein.

Mit der stetig wachsenden Anzahl der Mitbewerber wächst der Konkurrenzkampf. Wer langfristig auf diesem Markt bestehen will, muss mit guter Bedienbarkeit und Innovationen aufwarten.

Mobile-Commerce gehört heutzutage zum guten Ton.

Besonders bei der Verwendung eines Smartphones oder Tablets verschmelzen die Grenzen zwischen stationärem- und Online-Handel. In einzelnen Branchen greifen bereits über 50 Prozent der Kunden mobil auf Shops zu. Hierauf sollte man als Shopbetreiber reagieren. Zum Beispiel mit optimierten Webseiten für schmale bzw. kleine Displays und großen Bedienflächen für Touchdisplays. Hierbei stehen wir Ihnen mit unserer Expertise gerne zur Verfügung.

Optimierung des Kaufabschlusses

Einer der wichtigsten aber leider auch am meisten unterschätzten Bestandteile eines guten Onlineshops ist der Checkout-Prozess. Es muss versucht werden, ewig lange Formulare zu vermeiden.
Denn hier ist die Absprungrate am höchsten und besonders bei mobilen Webseiten ist eine einfache Bedienung immens wichtig. Zu einer benutzerfreundlichen Bedienung gehört auch, dass man ohne Registrierung bestellen und verschiedene Anmeldemöglichkeiten nutzen kann. Um sich nicht dauernd neue Zugangskennungen merken zu müssen, sollte eine Anmeldung via Social-Login, also mit einem bereits erstellten Benutzerkonto bei Facebook oder Twitter möglich sein.

Natürlich sollten alle gängigen Bezahlsysteme wie Paypal oder Sofortüberweisung angeboten werden. OXID bietet sowohl verschiedene Anmeldemöglichkeiten, als auch Bezahlsysteme standardmäßig oder über Module an.

Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Wer mit neuen Produkten aufwartet, sollte seinen Blick besonders auf SEO-Maßnahmen richten. Die einfachste Suche nach einem Produkt ist eben die Suche über Google und andere Suchmaschinen. Wenn Sie neue Kunden gewinnen wollen, müssen die Suchmaschinen entsprechend „gefüttert“ werden.

Hier ein paar innovative Ideen, um sich erfolgreich von der Konkurrenz abzuheben.

Die wichtigsten Vorteile des stationären Handels sind die persönliche Beratung und die Möglichkeit, Produkte direkt an- bzw. ausprobieren zu können. Unternehmen, denen es gelingt, diese Vorteile auf den Onlinemarkt zu übertragen, haben einen entscheidenden Vorteil.

Ein gutes Beispiel für die Verknüpfung eines Onlineshops mit der persönlichen Beratung des stationären Handels ist Outfittery.de.
Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen, welches hochwertige Freizeitmode für Männer anbietet. Das besondere ist, dass anhand eines ausgeklügelten Registrierungsprozesses der persönliche Stil ermittelt wird. Danach bekommt man eine Modeberaterin zugewiesen, die dem Kunden nach einem Telefonat ein Paket mit Kleidung zusendet, welche erstaunlich oft genau den persönlichen Geschmack trifft. Was man nicht behalten möchte, sendet man einfach wieder zurück. Somit wird das Online-Shopping so angenehm wie möglich gemacht.

Eine Möglichkeit, wie man Produkte virtuell anprobieren kann, zeigt misterspex.de. Hier wählt der Kunde aus einer großen Auswahl von Brillen setzt diese mit Hilfe einer Webcam gleich „auf“, um zu sehen, ob das gewählte Modell auch zum Gesicht passt. Diese Technik ist so genial wie einfach und erleichtert die Auswahl erheblich.

Sicherlich kann ein Onlineshop nicht alle Vorzüge des stationären Handels ersetzen, und das ist auch gut so! Jedoch gibt es hier noch genügend Raum für kreative Ideen, die das Online-Bestellerlebnis in Zukunft weiter verbessern werden.